Bauernhäusern und Bauerhöfe auf Mallorca RusticBooking.com

+34 971 72 15 08

Iso 9001

Bauernhöfe und Landhäuser auf Mallorca

Unterkünfte auf dem Land nach Regionen

  • Tramuntana
  • Es Raiguer
  • Es Pla
  • Llevant
  • Migjorn
  • Palma
Unterkünfte auf dem Land in Mallorca

TIPOLOGÍA

5 personas

Mehr Informationen zu Landhäusern auf Mallorca

Wählen Sie einen Punkt auf der Karte

Ferienhäuser auf dem Land in Mallorca Ferienhäuser Superior auf dem Land in Mallorca

Alqueria Blanca Finca

8 Personen

Ctra.Palma - Sóller, km. 13,6
Bunyola
Mallorca

122 - 220 €

Verfügbarkeitsanfrage

Unser Expertenteam wird Sie gerne persönlich beraten.

Ländlichen Tourismus auf Mallorca: Aktivitäten in der Nähe der Unterkunft

Drucken

Ursprünglich, und auf Grund der hohen Qualität der Oliven der Sierra de Tramuntana und der hohen Ölpreise, wurde das Öl in der Ölmühle produziert. Die Ölqualität war so gut, dass diese in der “Weltausstellung von Barcelona” im Jahre 1.888 die Silbermedaille erobert hat. Heutzutage sind nur noch einige Teile der Ölmühle erhalten: die spektakuläre Steinpresse und ein Teil der Hydraulik-Maschinerie womit die traditionellen Geräte im Jahre 1911 abgelöst wurden. Die Ölmühle ist zu einen Multifunktionsraum umgebaut worden wo üblicherweise die Mahlzeiten angeboten werden aber auch, dank der modernen Technikaustattung (Audio, Video und Beleuchtung), jede Art von Veranstaltungen organisiert werden kann

  • Birdwatching auf Mallorca Birdwatching
    Birdwatching Ländlichen tourismus auf Mallorca

    Auf den Balearen sind mehr als 300 Vogelarten zu sehen, was diese Inseln sehr attraktiv für den ornithologischen Tourismus macht. Zu den heimischen Vögeln gesellen sich eine grosse Anzahl an Überwinterern, Sommervögeln und Raubvögeln. Wenn Sie während Ihres Urlaubes auf Mallorca Vögel beobachten möchten, müssen Sie unbedingt die Feuchtgebiete im Norden der Insel, den „Parque Natural de S’Albufera“ und die „Reserva Natural de S’Albufereta“ besuchen. Hier sind u. a. viele Wasservögel, Watvögel und Reiher zu sehen. Der Brackbereich „El Salobrar de Campos“ im Süden Mallorcas bietet Ihnen eine bedeutende Zahl an Watvögeln. In der Küstenregion rund um Port de Pollença gibt es ein kleines Feuchtgebiet mit dem Namen „La Gola“, das ein touristisches ornithologisches Zentrum unterhält, wo Sie Informationen über Vogelarten und die besten Gegenden zur Vogelbeobachtung erhalten.
    Bei einem Ausflug in das Tramuntanagebirge ist es relativ einfach, den Mönchsgeier Aegypius monachus zu beobachten, ganz besonders im Norden des Gebirges, wo weitere Arten wie der Zwergadler Hieraaetus pennatus, der Wanderfalke Falco peregrinus, der Gänsegeier Gyps fulvus oder der Habichtsadler Aquila fasciata zu sehen sind. Der Eleonorenfalke Falco eleonorae, der den Winter in Madagaskar und an den Küsten des afrikanischen Festlandes verbringt, kommt von April/Mai bis Ende Oktober zum Brüten zu uns auf die Balearen. Es ist eindrucksvoll, wie die Falken Ende Juni in “Son Bosc” und der “S’Albufereta” im Lichte des Sonnenunterganges auf Insektenfang gehen. Bitte vergessen Sie nicht den Mückenschutz! Die Eleonorenfalken kann man aber auch an den Klippen von Formentor, dem “Parque Natural de Sa Dragonera” und dem “Parque Nacional de Cabrera” während der Brutzeit beobachten. In der Winterzeit können Sie auf den Gipfeln des Tramuntanagebirges versuchen, einige überwinternde Vögel zu entdecken wie z. B. den Kernbeisser Coccothraustes coccothraustes, den Bergfink Fringilla montifringilla und verschiedene Drosselarten. Weinanbaugebiete wie z. B. “Mortitx” sind besonders interessant für die Beobachtung dieser Vogelarten.

    Abgesehen von den oben genannten Gegenden, gebührt dem “Atalaya de Albercutx” (Pollença) und dem “Cap Salines” (Cap Salines) während der Vögelzüge eine besondere Aufmerksamkeit. Hier finden sich Ornithologen aus aller Welt zusammen, um den Zug der Raubvögel und anderer Zugvögel wie den Weissstorch Ciconia ciconia, den Kranich Gruidae, etc. zu beobachten.
    Für die Beobachtung der Seevögel wie z. B. den Balearensturmtaucher Puffinus mauretanicus ist es notwendig, sich an die Aussichtspunkte zu stellen, die eine gute Sicht auf das Meer bieten. Der Leuchtturm von Capdepera, die „Punta de n’Amer“ und das „Cap Salines“ sind eine gute Wahl, beim Sonnenauf- oder –untergang den Balearensturmtaucher zu beobachten. Eine weitere Option ist der Leuchtturm von Formentor mit vorzüglichen Ausblicken. Von hier aus kann man mit einem guten Fernrohr sowohl die Seevögel als auch die spektakulären Sonnenauf- und -untergänge geniessen. Ausflüge mit dem Boot entlang der Küste oder ein Besuch des Nationalparks „Parque Nacional de Cabrera“ - hier werden ornithologische Führungen angeboten – stehen zur Auswahl. Der Fischadler Pandion haliaetus, die Korallenmöwe Ichthyaetus audouinii und die Krähenschabe Phalacrocorax aristotelis brüten an der balearischen Küste und sind relativ leicht zu beobachten. Die einheimische Balearengrasmücke kann man am Küstenbuschland beobachten wie beispielsweise im “Parque Natural de Llevant” (Artà), der “Finca Pública de Son Real” (Santa Margalida), an den Hängen von “Atalaya de Albercutx” (Pollença) und dem “Cap Blanc” (Llucmajor).
    Das Inselinnere Mallorcas bietet ein landwirtschafltiches Mosaik, das besonders dort interessant ist, wo man den bunten Wiedehopf Upupa epops, den Triel Burhinus oedicnemus sowie den Rotmilan Milvus milvus bei der Suche nach Nahrung beobachten kann. Bei Anbruch der Nacht sind die Zwergeule Otus scops, die Schleiereule Tyto alba und die Waldohreule Asio otus in dieser Region Mallorcas anzutreffen. Auch den Europäischen Ziegenmelker Caprimulgus europaeus kann man im Sommer in der Dämmerung leicht an seinem einzigartigen Gesang entdecken. Auf den grossen Getreideanbauflächen wie dem „Pla de l’Anzell“ (Vilafranca) und dem „Blanquer“ (Maria de la Salut) ruhen sich die Zugvögel wie der Rötelfalke Falco naumanni, der Rotfussfalke Falco vespertinus, die Sumpfohreule Asio flammeus oder die Blauracke (oder Mandelkrähe) Coracias garrulus aus und tanken neue Kräfte. Hier kann man auch Lerchen wie die Theklalerche Galerida theklae, die Kurzzehenlerche Calandrella blachydactyla und die Feldlerche Alauda arvensis sehen.
    Die balearische Vogelkundegruppe GOB veröffentlich jährlich den Band „Anuari Ornitològic de les Balears“, den man aus dem Internet herunterladen kann. Hier erfährt man den Status der Vogelarten und seine Phänologie. Einige praktische Führer zur Vogelbeobachtung können ebenfalls heruntergeladen werden. Bitte vergessen Sie nicht, ein gutes Fernglas mitzubringen. In den Feucht- oder Küstengebieten eignet sich ein Teleskop besser, um die Vögel in allen Details betrachten zu können.
    Es gibt Firmen auf Mallorca, die auf ornithologische Führungen spezialisiert sind. Bitte fragen Sie in Ihrem Hotel oder Ihrer Finca.

    WEITERFÜHRENDE WEBSEITEN
    - www.mallorcaweb.net/salbufera/introcast.html
    - www.balearsnatura.com/parc-natural-de-s-albufera-de-mallorca

    - http://www.caib.es/sacmicrofront/contenido.do?mkey=M34&lang=ES&cont=21714
    Für den Besuch dieses Parkes ist eine vorherige Anmeldung erforderlich, die man am Besuchstag ausgestellt bekommt. Bitte erkundigen Sie sich nach den Öffnungszeiten.

    - http://www.ajpollenca.net/sites/default/files/documents/r8_-_la_gola.pdf
    Informationszentrum für ornithologischen Tourismus

    - http://www.gobmallorca.com/que-feim/ornitologia
    Örtliche Vogelkundegruppierung, Vogeljahrbücher, ornithologische Aktivitäten und aktives Forum zur Vogelbeobachtung

    - http://birdingmajorca.com/en/books/birdingtouristguidetomajorca-1ed.html
    Empfohlene Veröffentlichungen für Ferien mit ornithologischem Schwerpunkt

    - http://rareresesornibalears.blogspot.com.es/
    Update der neuesten ornithologischen Besonderheiten, die auf den Balearen beobachtet worden sind.

    - http://www.lifebonelli.org/

    AUSWILDERUNGSPROJEKT DES BONELLIADLERS AUF MALLORCA
    - http://nhsbalearswildlife.blogspot.com.es
    - http://www.birdwatchingmallorca.com/index.php

    - http://excursionsacabrera.es/bird-watching
    - http://www.mallorcabirdwatching.com
    - http://www.wildlifemallorca.com/#!birdwatching/c1l9t

  • Klettern auf Mallorca Klettern
    Klettern Ländlichen tourismus auf Mallorca

    Fast die gesamte Westküste entlang erstreckt sich das Tramuntanagebirge. Obwohl die Höhen des Gebirgszuges keine schwindelerregenden Höhen erreichen, ist der Puig Mayor immerhin 1447m hoch.

    Psicobloc ist eine der neuesten Varianten des Kletterns. Der Initiator dieser Sportart auf Mallorca war der Mallorquiner Miquel Riera. Voraussetzung für dieses Klettern ist eine Klippe, keine Hindernisse in der Falllinie und ausreichend tiefes Wasser. Um zum Kletterpunkt zu gelangen benutzt man z. B. Schlauchboote, Luftmatrazen oder man schwimmt einfach dorthin.

  • Wandern auf Mallorca Wandern
    Wandern Ländlichen tourismus auf Mallorca

    Mallorca ist eine Insel von unglaublich großer landschaftlicher Vielfalt. Hier können wir wählen zwischen Wanderungen in den Bergen, entlang der Küste oder durch die weiten Ebenen. Eindrucksvoll ist der Blick, wenn unsere Wanderung durch die Serra de Tramuntana im Westen der Insel führt. Mehrere Gipfel dieses Gebirges sind über 1.000 m hoch, der Puig Major erreicht über 1.450 m. Und auch im Osten erwarten uns Berge: die bis zu 561 m hohe Serra de Llevant. Die Küstengebiete im Norden und im Süden der Insel wie auch die Zentralebene Mallorcas erwarten uns ebenfalls mit Landschaften, die den Wanderer begeistern.