Bauernhäusern und Bauerhöfe auf Mallorca RusticBooking.com

+34 971 72 15 08

Iso 9001

Bauernhöfe und Landhäuser auf Mallorca

Unterkünfte auf dem Land nach Regionen

  • Tramuntana
  • Es Raiguer
  • Es Pla
  • Llevant
  • Migjorn
  • Palma
Unterkünfte auf dem Land in Mallorca

TIPOLOGÍA

5 personas

Mehr Informationen zu Landhäusern auf Mallorca

Wählen Sie einen Punkt auf der Karte

Ferienhäuser auf dem Land in Mallorca Ferienhäuser Superior auf dem Land in Mallorca

Sa Creu Nova Art Hotel & Spa Dorfhotel

36 Personen

Carrer Nou, 10 07630 Campos . Mallorca
Campos
Mallorca

170 - 300 €

Verfügbarkeitsanfrage

Unser Expertenteam wird Sie gerne persönlich beraten.

Ländlichen Tourismus auf Mallorca: Aktivitäten in der Nähe der Unterkunft

Drucken

  • Landwirtschaft auf Mallorca Landwirtschaft
    Landwirtschaft Ländlichen tourismus auf Mallorca

    Neben der herkömmlichen Landwirtschaft auf den Balearen gewinnt zunehmend die ökologische Landwirtschaft an Raum. Viele unserer Fincas haben ökologische Gärten und oft werden diese Produkte den Gästen angeboten. So tragen die Fincas aktiv zum Umweltschutz bei.
    Auf einigen Fincas wird die Möglichkeit angeboten, am Landleben teilzunehmen wie z. B. bei der Schafschur, bei der Gartenarbeit oder der Betreuung der Tiere.

  • Kunsthandwerk auf Mallorca Kunsthandwerk
    Kunsthandwerk Ländlichen tourismus auf Mallorca

    Das mallorquinische Kunsthandwerk umfasst Glaswaren, Keramik, Stickerei, Stoffe, Schuhe, Lederwaren, Schmuck, Perlen und aktuelle Modetrends. Nachfolgend führen wir die wichtigsten Kunsthandwerksarten Mallorcas auf:

    Töpferwaren

    Die Stadt Marratxí, die man auch als "Heimstätte des Tons" bezeichnet, ist eine der Ortschaften, in denen die gewerbliche Töpferei besonders aktiv betrieben wird. Hier ist es, wo viele der besten Töpfer und tonverarbeitenden Kunsthandwerker der Insel, bzw. sogar ganz Europas, tätig sind. Dieser Umstand äußert sich unter anderem darin, dass auf den wichtigsten internationalen Messen eine rege Teilnahme von Fachleuten festzustellen ist, die aus dieser Stadt stammen. Allen an der Töpferei Interessierten ist unbedingt der Besuch des Tonmuseums von Marratxí und Pòrtol zu empfehlen, da anhand der ausgestellten Gegenstände anschaulich gezeigt wird, wie eng die Verbindung ist, die zwischen der Tonverarbeitung und der Geschichte Mallorcas besteht. Die typische Tonfigur Mallorcas ist die „Siurellfigur“.

    Lederwaren

    Die aktivsten Zentren der Lederverarbeitung auf Mallorca sind die Gemeinden Lloseta und Inca. Die letztgenannte Ortschaft ist nicht nur wegen ihrer umfangreichen Produktion erwähnenswert, sondern auch deshalb, weil sie im Bereich des Designs und des Handels mit Leder eine bedeutende Position im gesamten Mittelmeerraum einnimmt.

    Glasbläserei

    Zur gegenwärtigen Zeit sind auf Mallorca drei Glasbläsereien in Betrieb: die Firmen Gordiola, Menestralia und Lafiore. Die Unternehmen nahmen ihre Tätigkeit im ersten Viertel des XVIII. Jahrhunderts auf, und ihre Erben haben den Betrieb der Glasöfen bis heute fortgeführt.

  • Birdwatching auf Mallorca Birdwatching
    Birdwatching Ländlichen tourismus auf Mallorca

    Auf den Balearen sind mehr als 300 Vogelarten zu sehen, was diese Inseln sehr attraktiv für den ornithologischen Tourismus macht. Zu den heimischen Vögeln gesellen sich eine grosse Anzahl an Überwinterern, Sommervögeln und Raubvögeln. Wenn Sie während Ihres Urlaubes auf Mallorca Vögel beobachten möchten, müssen Sie unbedingt die Feuchtgebiete im Norden der Insel, den „Parque Natural de S’Albufera“ und die „Reserva Natural de S’Albufereta“ besuchen. Hier sind u. a. viele Wasservögel, Watvögel und Reiher zu sehen. Der Brackbereich „El Salobrar de Campos“ im Süden Mallorcas bietet Ihnen eine bedeutende Zahl an Watvögeln. In der Küstenregion rund um Port de Pollença gibt es ein kleines Feuchtgebiet mit dem Namen „La Gola“, das ein touristisches ornithologisches Zentrum unterhält, wo Sie Informationen über Vogelarten und die besten Gegenden zur Vogelbeobachtung erhalten.
    Bei einem Ausflug in das Tramuntanagebirge ist es relativ einfach, den Mönchsgeier Aegypius monachus zu beobachten, ganz besonders im Norden des Gebirges, wo weitere Arten wie der Zwergadler Hieraaetus pennatus, der Wanderfalke Falco peregrinus, der Gänsegeier Gyps fulvus oder der Habichtsadler Aquila fasciata zu sehen sind. Der Eleonorenfalke Falco eleonorae, der den Winter in Madagaskar und an den Küsten des afrikanischen Festlandes verbringt, kommt von April/Mai bis Ende Oktober zum Brüten zu uns auf die Balearen. Es ist eindrucksvoll, wie die Falken Ende Juni in “Son Bosc” und der “S’Albufereta” im Lichte des Sonnenunterganges auf Insektenfang gehen. Bitte vergessen Sie nicht den Mückenschutz! Die Eleonorenfalken kann man aber auch an den Klippen von Formentor, dem “Parque Natural de Sa Dragonera” und dem “Parque Nacional de Cabrera” während der Brutzeit beobachten. In der Winterzeit können Sie auf den Gipfeln des Tramuntanagebirges versuchen, einige überwinternde Vögel zu entdecken wie z. B. den Kernbeisser Coccothraustes coccothraustes, den Bergfink Fringilla montifringilla und verschiedene Drosselarten. Weinanbaugebiete wie z. B. “Mortitx” sind besonders interessant für die Beobachtung dieser Vogelarten.

    Abgesehen von den oben genannten Gegenden, gebührt dem “Atalaya de Albercutx” (Pollença) und dem “Cap Salines” (Cap Salines) während der Vögelzüge eine besondere Aufmerksamkeit. Hier finden sich Ornithologen aus aller Welt zusammen, um den Zug der Raubvögel und anderer Zugvögel wie den Weissstorch Ciconia ciconia, den Kranich Gruidae, etc. zu beobachten.
    Für die Beobachtung der Seevögel wie z. B. den Balearensturmtaucher Puffinus mauretanicus ist es notwendig, sich an die Aussichtspunkte zu stellen, die eine gute Sicht auf das Meer bieten. Der Leuchtturm von Capdepera, die „Punta de n’Amer“ und das „Cap Salines“ sind eine gute Wahl, beim Sonnenauf- oder –untergang den Balearensturmtaucher zu beobachten. Eine weitere Option ist der Leuchtturm von Formentor mit vorzüglichen Ausblicken. Von hier aus kann man mit einem guten Fernrohr sowohl die Seevögel als auch die spektakulären Sonnenauf- und -untergänge geniessen. Ausflüge mit dem Boot entlang der Küste oder ein Besuch des Nationalparks „Parque Nacional de Cabrera“ - hier werden ornithologische Führungen angeboten – stehen zur Auswahl. Der Fischadler Pandion haliaetus, die Korallenmöwe Ichthyaetus audouinii und die Krähenschabe Phalacrocorax aristotelis brüten an der balearischen Küste und sind relativ leicht zu beobachten. Die einheimische Balearengrasmücke kann man am Küstenbuschland beobachten wie beispielsweise im “Parque Natural de Llevant” (Artà), der “Finca Pública de Son Real” (Santa Margalida), an den Hängen von “Atalaya de Albercutx” (Pollença) und dem “Cap Blanc” (Llucmajor).
    Das Inselinnere Mallorcas bietet ein landwirtschafltiches Mosaik, das besonders dort interessant ist, wo man den bunten Wiedehopf Upupa epops, den Triel Burhinus oedicnemus sowie den Rotmilan Milvus milvus bei der Suche nach Nahrung beobachten kann. Bei Anbruch der Nacht sind die Zwergeule Otus scops, die Schleiereule Tyto alba und die Waldohreule Asio otus in dieser Region Mallorcas anzutreffen. Auch den Europäischen Ziegenmelker Caprimulgus europaeus kann man im Sommer in der Dämmerung leicht an seinem einzigartigen Gesang entdecken. Auf den grossen Getreideanbauflächen wie dem „Pla de l’Anzell“ (Vilafranca) und dem „Blanquer“ (Maria de la Salut) ruhen sich die Zugvögel wie der Rötelfalke Falco naumanni, der Rotfussfalke Falco vespertinus, die Sumpfohreule Asio flammeus oder die Blauracke (oder Mandelkrähe) Coracias garrulus aus und tanken neue Kräfte. Hier kann man auch Lerchen wie die Theklalerche Galerida theklae, die Kurzzehenlerche Calandrella blachydactyla und die Feldlerche Alauda arvensis sehen.
    Die balearische Vogelkundegruppe GOB veröffentlich jährlich den Band „Anuari Ornitològic de les Balears“, den man aus dem Internet herunterladen kann. Hier erfährt man den Status der Vogelarten und seine Phänologie. Einige praktische Führer zur Vogelbeobachtung können ebenfalls heruntergeladen werden. Bitte vergessen Sie nicht, ein gutes Fernglas mitzubringen. In den Feucht- oder Küstengebieten eignet sich ein Teleskop besser, um die Vögel in allen Details betrachten zu können.
    Es gibt Firmen auf Mallorca, die auf ornithologische Führungen spezialisiert sind. Bitte fragen Sie in Ihrem Hotel oder Ihrer Finca.

    WEITERFÜHRENDE WEBSEITEN
    - www.mallorcaweb.net/salbufera/introcast.html
    - www.balearsnatura.com/parc-natural-de-s-albufera-de-mallorca

    - http://www.caib.es/sacmicrofront/contenido.do?mkey=M34&lang=ES&cont=21714
    Für den Besuch dieses Parkes ist eine vorherige Anmeldung erforderlich, die man am Besuchstag ausgestellt bekommt. Bitte erkundigen Sie sich nach den Öffnungszeiten.

    - http://www.ajpollenca.net/sites/default/files/documents/r8_-_la_gola.pdf
    Informationszentrum für ornithologischen Tourismus

    - http://www.gobmallorca.com/que-feim/ornitologia
    Örtliche Vogelkundegruppierung, Vogeljahrbücher, ornithologische Aktivitäten und aktives Forum zur Vogelbeobachtung

    - http://birdingmajorca.com/en/books/birdingtouristguidetomajorca-1ed.html
    Empfohlene Veröffentlichungen für Ferien mit ornithologischem Schwerpunkt

    - http://rareresesornibalears.blogspot.com.es/
    Update der neuesten ornithologischen Besonderheiten, die auf den Balearen beobachtet worden sind.

    - http://www.lifebonelli.org/

    AUSWILDERUNGSPROJEKT DES BONELLIADLERS AUF MALLORCA
    - http://nhsbalearswildlife.blogspot.com.es
    - http://www.birdwatchingmallorca.com/index.php

    - http://excursionsacabrera.es/bird-watching
    - http://www.mallorcabirdwatching.com
    - http://www.wildlifemallorca.com/#!birdwatching/c1l9t

  • Radsports auf Mallorca Radsports
    Radsports Ländlichen tourismus auf Mallorca

    Mallorca verfügt über ein Straßennetz von 1.250 km Länge. 675 km davon sind Neben- und Seitenstraßen, die durchschnittliche Breite beträgt 6,50 Meter, und circa 20% sind Gebirgsstrecken. Den ganzen Winter über trainieren die wichtigsten europäischen Teams auf der Insel, weil sie hier ideale Bedingungen vorfinden. Profiradler, die Mallorca besucht haben, nehmen generell einen positiven Eindruck mit nach Hause. So zum Beispiel Stephen Roche (Sieger Tour de France und Giro d´Italia), der auf Empfehlung von Miguel Indurain nach Mallorca kam: "Mallorca ist faszinierend, hat ein gutes Klima und eine ansprechende Natur, und bietet unübertreffliche Voraussetzungen sowohl für Radwanderer als auch für Profisportler". 
Amateurteams gehen besonders von Februar bis Mai während der wohlverdienten Ferien ihrem Lieblingssport nach. Einsame Landstraßen, Feld- und Forstwege führen durch einmalig schöne Landschaften zwischen den kleinen Dörfern des Inselinnern, in denen sich ihnen mallorquinische Kultur und Gastlichkeit erschließt.

  • Golf auf Mallorca Golf
    Golf Ländlichen tourismus auf Mallorca

    Eingebettet in traumhafte Landschaften laden die Golfplätze Mallorcas ein, sich dieser Sportart zu widmen. Bekannte Gesichter wie Michael Douglas, Jack Nicholson, und Johan Cryff stehen für die Faszination dieser Sportart, die die mallorquinischen Golfplätze wecken.
    Eine Eigenart des Golfsportes auf Mallorca ist es, dass die Hauptsaison der Golfer ausserhalb der touristischen Hochsaison liegt. Die hervorragenden klimatischen Bedingungen auf den Balearen zusammen mit den Angeboten der Hotels und Fincas erlauben es, das ganze Jahr dieser faszinierenden Sportart nachzugehen.

  • Winter auf Mallorca auf Mallorca Winter auf Mallorca
    Winter auf Mallorca Ländlichen tourismus auf Mallorca

    Bereits Ende Januar lassen sie sich von den milden mediterranen Wintertemperaturen verführen und brechen vereinzelt auf: die ersten Knospen der über 7.000.000 Mandelbäume auf den Balearen. Nach und nach breiten sie den Schleier ihrer zarten Blüten über die Landschaft, und Ende Januar bis Mitte Februar schließlich erlangt dieses Bild seine vollendete Schönheit. Die Mandelblüte ist nun als Vorbote des Frühlings auf den Inseln unser ständiger Begleiter.
    
Der Mandelbaum hielt im großen Maßstab Ende des 19. Jahrhunderts Einzug, als die Reblaus auf verheerende Weise die Weinberge der Balearen befiel. Vor allem auf Mallorca und Ibiza wird seither der Almendro angebaut.

  • Strände und Buchten auf Mallorca Strände und Buchten
    Strände und Buchten Ländlichen tourismus auf Mallorca

    Es gibt eine Vielzahl von Stränden und Buchten auf Mallorca. Fast 365 Strände mit kristallklarem warmen Wasser, Strände mit weissem feinen Sand, Kies oder Felsen, FKK-Strände, Strände mit Zugang für behinderte Menschen und Strände zum Ankern. Eine detaillierte Karte mit den Stränden Mallorcas lohnt sich immer, wenn man noch unberührte Strände entdecken möchte.

  • Weine & Tourismus auf Mallorca Weine & Tourismus
    Weine & Tourismus Ländlichen tourismus auf Mallorca

    Die Weine, die unter der Herkunftsbezeichnung (Denominación de Origen-DO) Binissalem oder Pla i Llevant vertrieben werden, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Einen Beweis dafür findet man in dem Umstand, dass sich die Weinkellereien nach und nach zu touristischen Anziehungspunkten entwickeln, da sie für den Besuch offen stehen und Weine zum Verkauf anbieten. Weltweit bekannt sind darüber hinaus die Kräuterliköre Hierbas de Mallorca und Palo de Mallorca.

  • Heilige Stätten auf Mallorca Heilige Stätten
    Heilige Stätten Ländlichen tourismus auf Mallorca

    Die Klöster auf Mallorca sind nicht nur an sich schön . Sie bestechen zudem durch ihre einzigartige Lage ... eingebettet in atemberaubende Landschaften. Einige von ihnen wurden renoviert und bieten die  ursprünglichen Zellen  als komfortable Unterkünfte an .  Besuchen Sie das Kloster Lluch, d as  wichtigste der Insel , und ein Ort der jährlichen Pilgerfahrt für Hunderte von Mallorquinern, die von Palma aus auf dem “Des de Güell a Lluc a peu” hierher pilgern.  Auf dem Berg Randa befinden sich die Einsiedelei von   "Sant Honorat" und die heiligen Stätten "Nostra Senyora de Gràcia" und  "Nostra Senyora de Cura"  neben vielen anderen auf der Insel.

  • Wandern auf Mallorca Wandern
    Wandern Ländlichen tourismus auf Mallorca

    Mallorca ist eine Insel von unglaublich großer landschaftlicher Vielfalt. Hier können wir wählen zwischen Wanderungen in den Bergen, entlang der Küste oder durch die weiten Ebenen. Eindrucksvoll ist der Blick, wenn unsere Wanderung durch die Serra de Tramuntana im Westen der Insel führt. Mehrere Gipfel dieses Gebirges sind über 1.000 m hoch, der Puig Major erreicht über 1.450 m. Und auch im Osten erwarten uns Berge: die bis zu 561 m hohe Serra de Llevant. Die Küstengebiete im Norden und im Süden der Insel wie auch die Zentralebene Mallorcas erwarten uns ebenfalls mit Landschaften, die den Wanderer begeistern.

  • Slowfood auf Mallorca Slowfood
    Slowfood Ländlichen tourismus auf Mallorca

    Wir von der Asociación de Agroturismo Balear und alle unsere Mitglieder fühlen uns der Philolophie des Slowfoods verschrieben. Die schnelle Lebensweise, der wir Tag für Tag ausgesetzt sind, hat eine Kette von Gewohnheiten ausgelöst, die der Natur des Menschen widersprechen. Aus diesem Grunde bieten unsere Fincas eine traditionelle und respektvolle Gastronomie an.

    Der Geschmackssinn kommt während des Aufenthalts auf dieser Insel ganz besonders auf seine Rechnung. Zu genießen sind Produkte wie die Botifarrons (Bratwürste), Sobrasada (weiche Paprikawurst), Sobrasada vom schwarzen Schwein, Camaiot (eine grobe Blutwurst), Blanquets (Weißwürste), Graxonera (mallorquinische Wurstart), verschiedene Pasteten und die Enten- oder Gänseleber, um nur einige Beispiele für die hier vorzufindenden Köstlichkeiten zu nennen. Das charakteristischste mallorquinische Produkt jedoch, das internationalen Bekanntheitsgrad erlangte, ist die sogenannte Ensaimada, ein süßes Gebäck in Schneckenform. Süßspeisen und Backwaren der Insel sind der Gató (ein Mandelkuchen), Eiscremes, Croissants, Panades (gefüllte Teigpasteten), Robiols, Doblados und Cremadillos (verschiedene Arten  gefüllter Teigtaschen), das süße und salzige Kleingebäck sowie die Torten und Fladenkuchen.